Hervorgehoben

Schlagwörter

Im nächsten Jahr wird alles anders…
Hand aufs Herz, wer hat sich das schonmal gesagt?

Wenn ich sagen würde, „Alle Jahre wieder“, wäre das übertrieben, aber gaaaanz fest vorgenommen habe ich mir schon einiges. Nicht nur zum Jahreswechsel; Du stellst jetzt Deine Ernährung um. Du hörst einfach ab morgen auf zu rauchen. Du treibst mehr Sport. Wenn ich jetzt so resümiere… Viel ist davon nicht übrig geblieben. Allzu gern schlemme ich auch noch nach 22 Uhr. Bei trübem Wetter fällt die Joggingrunde nach wie vor aus und – ich gestehe – der morgendliche Kaffee schmeckt mit Zigarette viel besser. Oder umgekehrt?!?

„Der Geist ist willig, doch das Fleisch ist schwach…“ ein geflügeltes Wort mit biblischem Hintergrund.

Aber hey, was soll`s? Was wäre das Leben, ohne Ziele und im kommenden Jahr lautet es:

„Lebe – Liebe – Lache!“

Ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr und das Ihr, wenn es denn sein muß, Eure guten Vorsätze in die Tat umsetzt!

©depositphotos.com/mdc1970

©depositphotos.com/mdc1970

In diesem Sinne: Liebt und „traut“ Euch

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Advertisements

Grund Nr. 2 Via dell ´Amore

Die Strasse der Liebe

Weil es in Cinque Terre die Via dell´Amore gibt…

Riomaggiore - The Way of Love / The way of love sign (via dell'a

Die 5 ligurischen Städte Monterossa, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore haben sich zu dem Verbund Cinque Terre zusammengeschlossen.
Die Region ist als Naturpark geschützt, in dem nichts verändert und nicht gebaut werden darf. 1997 wurden die Cinque Terre zum Unesco Welterbe erklärt. Jedes dieser wunderschönen Dörfer hat seinen eigenen Charakter, seine eigene Geschichte, seine eigene berauschende Schönheit.
Die Dörfchen Riomaggiore und Manarola sind durch die Via dell´Amore miteinander verbunden.
Eine Legende besagt, dass sich die verliebten Jugendlichen der beiden Örtchen des Nachts davonstahlen, um sich dort heimlich zu treffen.
Noch heute pilgern Pärchen und Verliebte über den beeindruckenden Pfad, um den wundervollen Ausblick zu genießen oder ein Liebesschloss anzubringen und den Schlüssel dazu in den Tiefen des ligurischen Meeres zu versenken.

In diesem Sinne:

Liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

 

Mehr über Eure Traumhochzeit in Italien unter www.italien-hochzeit.com

 

Grund Nr. 10: Weil man gemeinsam kuschelt…

Schlagwörter

, , , ,

Weil italienische Pärchen unter einer gemeinsamen Bettdecke kuscheln…

In der italienischen Beziehung ist man sehr einfühlsam und sehr zärtlich.
Man gibt sich Spitznamen wie:
Tesoro – Schatz
Cucciolo – Welpen (in Deutschland eher ungewöhnlich)
Stella oder Stellino – Stern oder Sternchen
Amore – Liebe
Puccino – Küken

Und im Bett kuschelt man gemeinsam unter einer gemeinsamen Decke, der coperte matrimoniali.

few-feet-684685_1280@Prinz-Peter

©pixabay.com/Prinz-Peter

Wer sein Ehegelübde mit einigen italienischen Wörtern ausschmücken möchte, der schaut doch am Besten gleich mal hier rein.

In diesem Sinne:

Liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Mehr über Eure Traumhochzeit in Italien unter www.italien-hochzeit.com

Hochzeitstombola

Schlagwörter

, , ,

Bei der Hochzeitstombola handelt es sich, wie der Name bereits sagt, um eine Verlosung, wobei hierbei weniger wertvollen Preisen verlost werden.
Bereits bei der Ankündigung sollte eventuell mit einem Augenzwinkern 😉 darauf hingewiesen werden, dass es sich nicht um die Verlosung einer Kreuzfahrt geht…

Die Blumenmädchen oder die Brautjungfern könnten z.B. das Anpreisen der Lose übernehmen. Wer kann schon den großen Kinderaugen oder dem Wimpernschlag einer Brautjungfer widerstehen?

Sobald die Lose an die Gäste gebracht sind, geht’s weiter mit Schritt zwei, der Verteilung der der Preise. Die Losnummer wird aufgerufen und der dazugehörige Gast nach vorne gerufen. Der Moderator sollte, nach Möglichkeit, etwas redegewandt sein und nicht auf den Mund gefallen. (Habt Ihr vielleicht einen Autoverkäufer im Bekannten-/Familienkreis?).

Zum Beispiel kann ein „Weinabend“ angepriesen werden, was sich dann als Zwiebel herausstellt.

Weitere Gewinne wären z.B.
Eine „Schloßbesichtigung“: Ein Vorhängeschloß zur Ansicht
Die „Büroausstattung“ entpuppt sich als eine Schachtel Büroklammern, das „Badevergnügen für zwei“ als eine Quietschente, der „Ferrari“ als Matchboxauto oder besser der „BMW“ als ein Brot mit Wurst, die „Reise ins Traumland“ präsentiert sich als eine Packung Schlaftabletten oder das „kabellose Akkupunkturgerät“ als ein stacheliger Kaktus.

cactus-661038@frejka

Um das Spiel mit der Hochzeitstradition „Strumpfband-Versteigerung“ zu verbinden, kann dies der absolute Hauptgewinn sein!

In Onlineshops kann man bereits fertige Tombolasets für einen überschaubaren Preis erstehen oder mit etwas Zeit, kann diese auch selbst organisiert werden.

In diesem Sinne: liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

 

Mehr über Eure Traumhochzeit unter www.italien-hochzeit.com

10 Tipps, wie die Hochzeitsnacht unvergesslich wird

Schlagwörter

, , , , , ,

Für die meisten Pärchen ist die Nacht nach der Hochzeit etwas ganz Besonderes, auch wenn sie schon längst mit ihrem Partner/Ihrer Partnerin zusammen wohnen.

Mit diesen 10 Tipps, kommt Ihr nach dem besonderem Tag, der besonderen Nacht ein Stückchen näher.

  1. Auswärts übernachten

Stellt von Anfang an sicher, dass liebe Freunde und Verwandte keinen Unsinn in Eurer Wohnung angestellt haben. Man hört von Wasserbechern auf der Treppe, unkontrolliert klingelnden Weckern und zugemauerten Türen.

Damit Ihr nach dem anstrengendem Tag nicht noch Aufräumarbeiten erledigen müsst, bucht eine nette Hotelsuite und verbringt dort die Nacht der Nächte.

Toller Nebeneffekt: In einer ungewohnten Umgebung prickelt es viel mehr!

2. Schöne Unterwäsche

Supersexy und hinreisend fühlt man sich in schöner Wäsche und das übertragt Ihr auch auf Euren Partner.

Seht dazu auch: Das Geheimnis der roten Unterwäsche.

Depositphotos_29140487_m-001 ©korzieniwski-FB-Größe

©depositphotos.com/korzieniewski

3. Atmosphäre schaffen

Einige Hotels bieten spezielle Hochzeitszimmer an, die von Haus aus schon romantische Atmosphäre schaffen.

Ansonsten stellt Euch bereits im Vorfeld einige Utensilien zusammen, die Ihr im Zimmer verteilt. Eventuell könnt Ihr auch das Zimmermädchen gegen ein kleines Trinkgeld bitten, das Dekorieren für Euch zu übernehmen.

Mit Kerzenschein und Blütenblätter schafft Ihr ein tolles Ambiente

4. Musik auflegen

Mit einer Playlist mit Euren romantischen Lieblingsliedern läßt sich hervoragend kuscheln und in Erinnerungen schwelgen.

5. Überraschungsbesuche verhindern

Wer nicht in ein Hotel ausweichen möchte oder kann, sollte sich gegen Überraschungsbesuch aus dem Spaßvogel-Segment des Freundeskreises wappnen. Schliesst die Zimmertür ab und betont bereits im Vorfeld, dass es nicht lustig ist, in der Hochzeitsnacht überrascht zu werden.

6. Keinen Druck aufkommen lassen

Der Hochzeitstag war ein Knaller und trotzdem auch anstrengend.

Setzt Euch nicht unter Druck, in dem Ihr davon ausgeht, dass auch die Hochzeitsnacht ein Höhepunkt sein muss. Ihr habt alle Zeit der Welt! Zu erschöpft für sexuelle Aktivitäten. Kuschelt und schlummert gemeinsam ins Reich der Träume. Morgen ist auch noch ein Tag!

few-feet-684685_1280@Prinz-Peter

©pixabay.com/Prinz-Peter

7. Vorteile nutzen

Als langjähriges Paar habt Ihr ein Ass im Ärmel: Ihr könnt die Vertrautheit zwischen Euch nutzen! Plant für die Hochzeitsnacht keinen Experimente, sondern baut auf das, wovon Ihr wisst, was der Partner mag und was nicht.

8. Das Brautkleid

Den Traum aus Tüll alleine abzulegen, schafft kaum eine Braut alleine – eine grandiose Möglichkeit, das Kleid bereits als Vorspiel zu nutzen. Zieht Euch gegenseitig aus und schaut Euch dabei tief in die Augen.

9. Nicht zuviel Alkohol

Zu tief ins Glas zu schauen, ist nicht nur in der Hochzeitsnacht der Leidenschafts.killer Nummer Eins.

champagne-215645@900051

10. Es lebe der Zimmerservice

Egal, ob Ihr die Hochzeitsnachts nach Kräften ausgenutzt habt oder nur Arm in Arm eingeschlafen seid. Nutzt den Morgen danach, um ein ausgiebiges Frühstück im Bett zu geniesen!

In diesem Sinne: Liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Mehr über Eure Traumhochzeit erfahrt Ihr unter www.italien-hochzeit.com

 

Grund Nr. 15: Weil der Aperetivo ein fester Bestandteil der italienischen Lebenskultur ist

Schlagwörter

, , , , , ,

Zum Mittag, meistens aber zu den Abendstunden hin, kehrt man mit Familie oder Freunden in seine Lieblingsbar ein oder trifft sich dort zum Aperetivo.
Neben dem klassischen Glas „Bianco“, also Weißwein, Campari Soda oder dem seit einigen Jahren in Italien trendigem Aperol-Spritz, sind auch alkoholfreie Getränke, wie z. Beispiel, Tonic Water, Crodino oder der herbe San Bitter äußerst beliebt. Dazu serviert werden i.d.R. „Stuzzichini“; Appetitanstachler. Je nach Standard der Bar sind das einfache Kartoffelchips und Erdnüße, häufiger jedoch kleine Canapés, fritierte Zucchiniblüten, Datteln, Pizette, Käse und und und. Schon zu oft erlag ich den Auslagen mit dem Resultat, mir den Magen zu verschließen, anstatt zu öffnen. Egal. Nach einem kleinen Spaziergang über die Piazza konnte es dann doch meistens weitergehen!

In diesem Sinne: Liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Mehr über Eure Traumhochzeit in Italien unter www.italien-hochzeit.com

Jetzt alle mal recht freundlich…

Schlagwörter

,

Für mich ist die Sache ganz einfach:

Wenn ich ein Haus bauen möchten, arrangiere ich einen Architekten, wenn ich Zahnschmerzen habe, gehe ich zum Zahnarzt. Will ich meine Hochzeit auf Fotos festhalten, wende ich mich an einen Hochzeitsfotografen.
Leider passt meine Ansicht nicht in jedes Budget, dessen bin ich mir bewusst. Und deshalb muss man manchmal Kompromisse schließen.
Also habe ich einige meiner kooperierenden Fotografen gebeten, ein bissl aus dem Nähkästchen zu plaudern. Hier die Zusammenfassung, für Fotos, die einen guten Eindruck hinterlassen:

Wedding photographer service at sunset

Blickwinkel

Ein Schritt nach links oder rechts reicht oft aus, dem Bild eine völlig andere Perspektive zu ergeben.
Auch mal in die Hocke zu gehen und das Paar von unten zu fotografieren, kann wunderschöne Fotos ergeben.

Hintergrund

Ist der Hintergrund zu bunt oder zu unruhig, lenkt er vom Hauptmotiv ab.

Licht

Direkte Sonne kann zu unvorteilhaften Schatten unter Augen und Nase führen. Generell eignet sich die Mittagssonne zwischen 12:00 und 15:00 Uhr nicht für Außenaufnahmen.
Meine persönliche Meinung: Es kann auch ein schönes Photo entstehen, wenn man mal gegen die Sonne knippst. Ich nenne das dann immer „Engelglanz“… Und im Zeitalter der digitalen Fotografie kann man die Fotos ja ruck-zuck wieder löschen, sollte es mal in die Hose gehen!
Schön ist auch ein Fenster, durch welches das Sonnenlicht nicht direkt hineinscheint, also zum Beispiel ein Nordfenster. Positioniert die Braut in einer Entfernung von etwa 1 – 2 m, um sie abzulichten, allein oder etwa mit einer Brautjungfer.

Natürlichkeit

Fotos wirken natürlicher und vertrauter, wenn die Köpfe der zu fotografierenden Personen dicht beieinander befinden.

Fokusieren

Bei Gruppenfotos fokussiert die Augen der Personen in der ersten Reihe. Ist die erste Reihe unscharf, ist meist der ganze Rest des Bildes auch ruiniert.
Details
Ihr habt sehr viel Zeit in die Planung der einzelnen Details Eurer Hochzeit investiert. Schließt sie nicht bei den Erinnerungsfotos aus. Details, die einen Klick wert sind: Brautschuhe und – schmuck, Hochzeitseinladungen, Tischkärtchen, Eheringe, noch neu und glänzend, Brautstrauß, sowie das Kleid, noch auf dem Kleiderbügel und eventuell besondere Details, Eure Frisur, Dekoelemente und natürlich die Torte!

Checkliste

Hände schütteln, Brautstrauß werfen, Geschenke auspacken, Tischreden,… Das Brautpaar ist an diesem Tag mit sooo vielem beschäftigt! Deshalb ist es klug, dem Fotografen, egal ob Profi oder Amateur, im Vorfeld eine Liste zu machen, welche Motive er auf alle Fälle mit der Kamera einfangen soll!
VIP´s
Neben Braut und Bräutigam sollten Fotos von den Eltern und Großeltern auf keinen Fall fehlen. Andere „Hochzeits-Vip´s“ sind zum Beispiel auch die Trauzeugen, Blumenkinder und Brautjungfern.

Jamie und Katharina Verbania 2015 - Claudio Fogli

© Foto by Claudio Fogli

Die blaue Stunde

Meine Lieblingsfotos entstehen in der Zeit zwischen Sonnenuntergang und nächtlicher Dämmerung.
Die besondere Färbung des Himmels in dem kurzen Zeitraum von 20 – 30 Minuten erzeugen beim Fotografieren eine interessante und romantische Stimmung. Die unterschiedlichen Farbtemperaturen von blau über orange bis türkis machen die Fotos ungewöhnlich und mystisch.
Mein Tipp: Da die blaue Stunde täglich variiert und auch ortsabhängig ist, ist es ratsam, sich im Vorfeld über den genauen Zeitpunkt zu informieren. Etwa auf www.jekophoto.de

Last but not least

Der ernannte Fotograf sollte immer einen Ersatzakku oder –kamera dabei haben und natürlich auch eine zusätzliche Speicherkarte. Nichts ist ärgerlicher, als wenn die Kamera ihren Geist aufgibt und man keine Alternative parat hat!

In diesem Sinne: Liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Grund Nr. 7 Reizen erliegen

Schlagwörter

, , , ,

Von Dichtern und Poeten

Goethe ist der wohl bekannteste Italienreisende.
Er durchquert das Land von Norden nach Süden und wieder zurück und beschreibt seine Eindrücke in seinem Tagebuch „Die italienische Reise“.

„Wie sehr wünschte ich meine Freunde einen Augenblick neben mich, daß sie sich der Aussicht freuen könnten, die vor mir liegt.“
(Goethe)

Gardasee ´15 - 162 - komprimiert

Dieser Anblick erfreute Goethe als erstes, als er am Gardasee eintraf – Torbole

„Für mich ist Orta der schönste Platz der Welt“,

so die Aussage des 1902 geborenen deutsch-östereichischen Schauspielers Karl-Heinz Schroth.
Mit TV-Serien wie Jakob und Adele wurde er zum Inbild des vitalen und humorvollen Seniors.
Bei Dreharbeiten verliebte er sich und Orta und ließ sich hier nieder.
Die Ortesi setzten ihm ein Denkmal, bei seiner Lieblingsbeschäftigung; dem Malen.
Seitdem sitzt er freundlich lächelnd im Park der Villa Bossi und genießt jeden Tag die Aussicht auf die Isola S. Giulio… Hübsch, oder?

Sestri Levante lockt nicht nur mit malerischen Namen wie „Baia del Silenzio“ (Bucht der Stille), auch „Portobello“ (schöner Hafen) genannt, und „Baia delle Favole“ (Bucht der Märchen). Diesen Namen gab ihr übrigens der Schriftsteller Hans Christian Andersen, der hier lang verweilte, da die Stadt ihm zu seinen Märchen inspirierte.

Portobello.jpg„Portofino kleiner Hafen,
da wir uns im Frühling trafen.
Da geheim wie eine Mythe
Unverhofft ein Glück erblühte
Glück und Leid? Wer will es wissen?
Wehrlos ward ich fortgerissen,
dass sich eine oder scheide,
was zu Glück ward oder Leide.
Portofino, kleiner Hafen,
da wir uns im Frühling trafen.
Du, was auch mein Schicksal werde, bleibst mir ewig teure Erde.“

Friedrich Nietzsche

Zu einer der größten Persönlichkeiten, die Orta einst beherbergte, gehört der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche.

Hier, hoch über Orta, auf dem Sacro Monte, begab sich eine Situation, die zu einem Wendepunkt in seinem ganzen Denken wurde:

Im Mai 1882 hielt er sich gemeinsam mit der jungen Lou Salomé und deren Mutter hier in Orta auf, in dem noch heute ansässigem Hotel Leon d´Oro.
Da Lou´s Mutter etwas kränkelte, unternahmen der Philosoph und die junge Russin alleine einen Spaziergang zum Sacre Monte, der so, Lou in ihrem Lebenrückblick, beide die Zeit vergessen lies im Kuss auf den Stufen zu den Kapellen.

Ob sie sich wirklich küssten oder nicht, bleibt deren Geheimnis. Lou antwortete auf die Frage mit einem „Vielleicht“
Wer einst auf den Stufen der Kapelle stand und den Blick nach unten genoss, wird bestätigt finden, dass ein „Vielleicht“ fast immer „Ja“ heißt…

Nietzsche selbst kommt in seinen Briefen an Lou immer wieder auf diesen Maitag in Orta S. Giulio zurück und
In seinem Hauptwerk: „Also sprach Zarathustra“ bemerkt er im Vorwort:
„In Orta fing alles an“.

Sacre Monte 07-2014 (5).jpg

In diesem Sinne:

Liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Mehr über Eure Traumhochzeit in Italien unter www.italien-hochzeit.com

Liebesnahrung…

Schlagwörter

, , , ,

Lieder fürs Standesamt

William Shakespeare war es einst, der sagte: „Wenn Musik der Liebe Nahrung ist – spielt weiter!“

Ein Lied für Euch. Ein Lied, dass Euch für immer an den schönsten Tag in Eurem Leben erinnert. Geht es ohne? Unmöglich.

music-278795_1280@geralt

Es gibt ganz klassische Lieder, die sich für Trauungen eignen, wie zum Beispiel Mendelssohn-Bartholdy´s „Weddings March“  aus dem Sommernachtstraum. Ebenso dazu gehören Ludwig v. Beethoven´s Für Elise  und Freude schöner Götterfunken . Verständlich, schließlich hat es das Lied sogar zur Europahyme geschafft!

Weitere wunderschöne Klassiker findet Ihr hier

Aber auch die Neuzeit hat wundervolle Lieder hervorgebracht, die sich hervorragend als Hochzeitslied eignen.
Für mich steht ganz klar an oberster Stelle: Marc Terenzi mit Love to be loved by you

Ein Text, der mir leichte Schauer über den Rücken laufen lässt.

Die von der angenehmen Sorte!

Aber auf die Liste mit möglichen Liedern solltet Ihr auf jeden Fall hinzufügen:
All 4 one – I swear
Elton John – Can you feel the love tonight
Aus dem Disney Film Alladin – A whole new world
Alan Jackson – Remenber when
Richard Marx – I will be right here waiting

In diesem Sinne: liebt und „traut“ euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Alle Informationen zu Hochzeiten unter www.italien-hochzeit.com

Nur Schall und Rauch???

Schlagwörter

, , , , , , ,

 „Was ist ein Name? Es ist weder Hand noch Fuß, weder Arm noch Gesicht. Das Ding, dass wir eine Rose nennen, würde unter jedem anderen Namen ebenso lieblich riechen…“

Nun, wir halten dagegen…
Ich bin der großen Überzeugung, dass der Name ein sehr wertvolles Detail ist. Es ist ein Zeichen der Zugehörigkeit, gerade auch dann, wenn man sich für eine Heirat entschieden hat. Wer wird in seinem Lieblingsrestaurant nicht gerne mit seinem Namen angesprochen und wer liest ihn nicht gerne in Zeitungen, auf Urkunden oder auf Social Media Portalen? (Vorausgesetzt, er wird mit etwas Positiven in Verbindung gebracht.)

Euer Name begleitet Euch – egal wohin!

©depositphotos.com/Robertoarti

©depositphotos.com/Robertoarti

Habt Ihr Euch darüber schon Gedanken gemacht, wir Eurer nach der Hochzeit lauten soll? Nehmt Ihr den Namen des Ehepartners an, ganz traditionell oder entschließt Ihr Euch für einen Doppelnamen?
Seit 1994 kann auch der Bräutigam den Namen der Braut annehmen. Dies nennt sich, ganz bürokratisch: „Geschlechtsneutrales Namensrecht“.

In Italien ist es Brauch, dass nach der Eheschließung jeder seinen Namen beibehält. Wenn ihr also den Namen des Partners annehmen möchtet oder einen Doppelnamen wählt, muss dieser nachträglich in Deutschland eingetragen werden.

Diese drei Varianten stehen Euch zur Verfügung:

Der gemeinsamer Nachname
Ist die am häufigsten gewählte Form. Ihr könnt einen Eurer Nachnamen wählen und macht diesen zu Eurem Familiennamen.
Der Doppelname
ist eine sehr beliebte Variante. Allerdings kann ein Doppelname nicht auf die Kinder übertragen werden. Heißt die Braut beispielsweise Schmitz und er Schmitz-Katze, so werden die Kinder den Namen bekommen, den beide führen, also Schmitz.

Bei den unterschiedliche Nachnamen,
wie in Italien, behält jeder von Euch seinen Familiennamen. Bei zukünftigem Nachwuchs müsst Ihr Euch für den Namen der Mutter oder den des Vaters entscheiden. Dieser gilt dann auch für alle nachfolgenden Kinder, daran ist man gesetzlich gebunden.

Nicht vergessen!

Nach der Hochzeit daran denken, Arbeitgeber, Finanzamt, Versicherungen, Bank usw. über die Namensänderung zu informieren, gegebenenfalls müssen neue Dokumente, wie z.B. Ausweis oder ec-Karte neu ausgestellt werden.
Führerscheine müssen nicht geändert werden. Diese behalten auch unter dem alten Namen volle Gültigkeit.

In diesem Sinne: liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von Logo JB weddings NEU

Damit Ihr nichts wichtiges vergesst, findet Ihr hier eine Checkliste für alles, was nach der Hochzeit anfällt.

Grund Nr. 17: Weil die Piazza ein einziges großes Wohnzimmer ist!

Schlagwörter

, , , , ,

Was einst als Marktplatz begann, und vielerorts auch heute noch ist, ist ein echter Allrounder!
Oftmals wird die Mitte von Denkmälern berühmter Persönlichkeiten, Kriegshedeln oder Dichtern beherscht.
In den Arkaden der drumherumliegenden Häusern findet man Geschäfte des täglichen Lebens, Bars, Restaurants und Behörden.
Die Piazza ist Treffpunkt für Jung und Alt, Sammelpunkt für Gruppen, Ruhepol für Zwischendurch, Anlaufstelle für Besorgungen und Erledigungen aller Art, Newsletter für örtliche Gegebenheiten.

Und so eine Piazza kann viel erzählen.
Nimmt man sich die Zeit, ihr zuzuhören, schafft man es, mit ein wenig Geduld und Freundlichkeit, ihr Vertrauen zu gewinnen, dann beginnt sie, mit uns zu sprechen.

Bin ich mal traurig, ist sie mein gesellschaftliches Anti-Depressivum.

Orta-Piazza Dämmerung (2)

In diesem Sinne: Liebt und „traut“ Euch!

Eure Jessie von

Logo JB weddings NEU

Mehr über Eure Traumhochzeit in Italien unter www.italien-hochzeit.com